• Traktor41

SCHOOL'S OUT - Breaktime in der HTBLA Hallstatt


Ein Schulbuffet für angehende Holz-Handwerks-Meister


Die im Jahre 1873 gegründete Hallstätter „Holzfachschule” zählt heute zu einem der besten Ausbildungsplätze für handwerkliches Können rund um den Werkstoff Holz. Die heute als HTBLA geführte Schule umfasst alle Ausbildungszweige im Bereich der Raum- und Objektgestaltung, Restauriertechnik, Tischlerei, Tischlerei mit Schwerpunkt Bootsbau, Instrumentenbau, Drechslerei, Bildhauerei und Meisterklassen in den Bereichen Tischlerei, Drechslerei, Bildhauerei und Instrumentenbau. Rund 70 Lehrer/innen sind es, die hier mitten im inneren Salzkammergut jährlich an die 500 Schüler/innen unterrichten.

Entwurf zur neuen Schul-Buffetgestaltung für Bianca Pammer in der HTBLA Hallstatt.

Das neue Theorie und Werkstättengebäude der HTBLA Hallstatt

Bootsbau-Werkstatt in der Hallstätter Schule Foto: © Stefan Öhlinger

Im einstöckigen Werkstättengebäude W4 ist auch das Schulbuffet untergebracht

Das „Schulbuffet” vor der Umgestaltung

EIN SCHLICHTER ZWECKBAU IN SICHTBETON

Die vom Innsbrucker Architekturbüro Riccione entworfenen Neubauten sind schlichte Zweckbauten, in Sichtbeton-Massivbauweise und Holz-Stahl-Verbundbauweise errichtet. Die Fassadenverkleidung besteht aus vertikal angeordneten Glattkantbrettern in nordischer Fichte mit sägerauher Oberfläche und weiß lasierendem Anstrich.

Was nach außen hin als gewollt zurückhaltend, schlichte Architektur wirkt, präsentiert sich im Inneren in vielen Bereichen als spartanische Kälte und einem wenig inspirierenden Wohlfühl-Momentum. Das Schulbuffet mit integrierter Küche, Anlaufstelle für den pausefüllenden Appetit im Eingangsbereich des Gebäudes macht hier keine Ausnahme und schraubt die kulinarische Erwartungshaltung gekonnt edelstahlpoliert Richtung Nullpunkt.


„SCHOOL'S OUT” FOR SUMMER - „SCHOOLS OUT” FOREVER

Nachdem der Besuch des Schulbuffet's für den hungrigen Studenten samt Lehrern erst nach dem „Stunden, bzw. Schulende” so richtig rockt, war es naheliegend, Rocklegende Alice Cooper zu bemühen, der sich mit seinem bereits 1972 veröffentlichten Sommerhit „School's out” an seine eigene Schulzeit erinnert.

SCHOOL'S OUT - von Rocklegende Alice Cooper. Ideengeber für das Hallstätter Schulbuffet von Bianca Pammer
„Ich versetzte mich in meine Schulzeit zurück und schaute auf die Uhr. Noch drei Minuten bis zum Beginn der dreimonatigen Sommerferien. Die Sekunden vergingen. Ich erinnerte mich gut daran, wie erwartungsvoll ich gewesen war. Konnten wir einen Song schreiben, der diese letzten, entscheidenden drei Minuten des letzten Schultages einfing? Wir konnten.“

Das „School's out” von Bianca Pammer läutet zwar nicht die Sommerferien ein, so steht es doch als pausenfüllend kulinarische Metapher für die Zeit zwischen den einzelnen Unterrichtsstunden.


HOLZSCHNITT FÜR DAS SCHULBUFFET

Die optische Neugestaltung des Schulbuffets orientiert sich am Holzschnitt, der über Jahrhunderte bestimmenden Illustrations- und Drucktechnik. Ganz bewußt wird somit der Bezug zum Werkstoff Holz und seiner technischen und künstlerischen Bearbeitung hergestellt. Das Schulbuffet „School`s OUT” wird so zum integrativen Bestandteil einer Schule, die sich ganz der Holzbearbeitung verschrieben hat. Die Illustrationen selbst sind eine individuelle Collage aus bestehenden Holzschnitten, die, neu zusammengestellt, oder fragmentarisch verwendet, die neue „Fassadengestaltung” des Buffets dominieren.


HOLZSCHNITT / LINOLSCHNITT - weltweit über Jahrhunderte die bestimmende Illustrations- und Drucktechnik
Holzschnitte von Maria Uhden und Robert Diedrichs


Details aus der Buffetfassade

GESTALTUNG UND AUSFÜHRUNG

In aufwendiger Detailarbeit wurden bestehende Holzschnitte modifiziert und grafisch derart umgesetzt, daß die Illustrationen drucktechnisch verarbeitet werden konnten. Eine von Hand unterlegte Punkt-Rasterung frischt die Motive auf, und bringt leichte farbliche Akzente in die ansonsten einfärbige Bildlandschaft. Die Motive sind als Collage so gewählt, daß sie auch das jugendliche Publikum ansprechen. „Eat” und „drink” wurden textlich umgesetzt und stehen somit auch bei geschlossenem Rolladen für den kulinarischen Hintergrund des

„School's OUT” von Bianca Pammer.

Die vorgefertigten Einzelelemente
Aufbau der vorgehängten Fassade
Gesamtansicht des Buffets in der HTBLA Hallstatt
Die ersten Gäste



SCHOOL'S OUT


Ab dem Schuljahr 2021/22 werden die Hallstätter Schüler von Bianca Pammer mit kulinarischen Köstlichkeiten, Snacks und Sandwiches bestens versorgt.

Grafisches Gesamtkonzept: Branding & Kommunikation: Traktor41 / Jörg Hoffmann Auftraggeber:

Bianca und Helmut Pammer

Fotos: Jörg Hoffmann


Mehr dazu auf:

www.htl-hallstatt.at





0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen