• Traktor41

WIENER CHIC - ein Buch von Susanne Bisovsky


WIEN IST EINE ALTE DAME, DIE FRÜH ZU BETT GEHT UND LANGE SCHLÄFT


Eine Stadt wie Wien in einem globalisierten Umfeld ist der Hintergrund für die ersten dreißig Jahre „Bekleidungsentwicklungshilfe“einer Wiener Modeschöpferin seit 1990. Wider eine glattgebügelte internationalisierte Ästhetik formuliert Susanne Bisovsky tiefgreifende, aber auch spielerische und letztlich selbstbestimmte Wege zu Bekleidung, Mode, Gewandung.

Traktor41
SUSANNE BISOVSKY - WIENER CHIC - MODE FÜR EINE GROSSE STADT

30 JAHRE ÖSTERREICHISCHE MODE- & DESIGNKULTUR


Die Modeschöpferin nimmt uns mit auf eine Reise in die Höhen und Tiefen einer textilen Realität, die kaum Vergangenheit und nur Momentchen der Gegenwart kennt. Dabei durchdringt sie für und mit uns die Scheinwelt hysterischer Überproduktion und öffnet ihren realen und imaginären Fundus der Bekleidung einer Stadt, deren Schätze man nur zu heben bräuchte. Unbeirrt von Trends führt sie uns ein scheinbar aus der Zeit gefallenes Bild der „Schönen Wienerin“ vor Augen. Und zwischen den Zeilen des von namhaften Fotograf*innen bebilderten Bandes findet man schließlich eine Stadt, die sich um den Preis der Austauschbarkeit mehr und mehr selbst verliert. Damit das nicht passiert,

beschenkt uns die Couturière mit erfrischendem „Wiener Chic“.



Frühjahr 2022: Verlagsvorschau des Anton Pustet Verlages Salzburg



EIN GROSSFORMATIGES MODEBUCH, ÜBER DIE WOHL EINFLUSSREICHSTE ÖSTERREICHISCHE MODEDESIGNERIN


Susanne Bisovsky studierte Modedesign bei Jean-Charles de Castelbajac, der sie 1989 nach Paris engagierte, Vivienne Westwood, Marc Bohan und Helmut Lang (für den sie das „Dress of the Year 1995“ produziert). Für ihre Diplomkollektion „Be tracht ung“ erhielt sie das erstmalig verliehene Fred-Adlmüller-Stipendium. Neben ihrem eigenen Label hat Susanne Bisovsky für nationale und internationale Modehäuser wie u. a.Kathleen Madden designt. Parallel zu Modedesign entwirft sie Kostüme für die Salzburger Festspiele und

das Teatro alla Scala bis zur Staatsoper Wien. Seit 2020 widmet sie sich verstärkt ihren eigenen „Everlasting Collections“ und dem Bekleidungsbild einer imaginierten Stadt.

Traktor41
Einstiegsseiten - WIENER CHIC - Susanne Bisovsky

historisches, bis dato unveröffentlichtes Bildmaterial

Kostüme für „IL FRANCO CACCIATORE” an der Mailänder Scala

Traktor41

simple 169
„Chique Slavique” , eine farbenprächtige Hommage an die Mode

Einblicke in das Schaffen der österreichischen Ausnahmedesignerin


EIN GROSSARTIGES BUCH ÖSTERREICHISCHER MODE - und DESIGNKULTUR

Über ein Jahr haben wir in enger Zusammenarbeit mit Susanne Bisovsky am Rückblick und Ausblick auf 30 Jahre „WIENER CHIC” gearbeitet. Das Ergebnis ist ein gestalterisch schlichter Bildband, der sich ganz auf die Arbeit der Designerin und Ihre Couture-Kollektionen von Trachtenpunk bis Teatro alla Scala fokussiert. Großartig fotografiert von Wolfgang Zac, Atelier Olschinsky, Bernd Preiml, Wolfgang

Pohn, Jenni Koller, Bianca Hochenauer und Günter Derleth, mit Textbeiträgen von Helmut Lang, Suzy Menkes, Barbara Vinken, Angela Stief, Elisabeth Längle, Andrea Bonicelli, Hubert Achleitner u. v. m.



Gestaltungskonzept & Recherche: S. Bisovsky, J.B. Gerger & Jörg Hoffmann Gestaltung & Layout, Reinzeichnung: Jörg Hoffmann / Traktor41 – www.traktor41.at

Bildoptimierung & Druckaufbereitung: Jörg Hoffmann & Josef Fallnhauser – www.trizeps.com



AB FEBRUAR 2022 ERHÄLTLICH

Wir freuen uns auf Ihre Vorbestellungn © 2022 Verlag Anton Pustet

5020 Salzburg, Bergstraße 12

Sämtliche Rechte vorbehalten, all rights reserved.

ISBN 978-3-7025-1039-8

www.pustet.at






0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen